Über mich

Werdegang:

  • Sandra Tomaschke
  • 1977 in Berlin geboren
  • Mutter von zwei Kindern
  • Ausbildung zur Bürokauffrau mit Schwerpunkt Immobilienwirtschaft
  • ca. 20 Jahre in der Immobilienwirtschaft unter anderem in leitender Position
  • 2015 Massagetherapeutin (Taohealth)
  • 2015 Yogatherapeutin (Taohealth)
  • 2015 Entspannungstherapeutin (Bildungswerk für therapeutische Berufe)
  • 2016 Shiatsu (Taohealth)
  • 2015 -2016 Körperpsychotherapeutin (Institut für Beziehungsdynamik)
  • 2017 Heilpraktikerin für Psychotherapie (Bildungswerk für therapeutische Berufe)
  • Nächste Fortbildung: Paar- und Sexualtherapeutin (in 2019)

 

Geschichte:

 

Ursprünglich wollte ich Medizin studieren. Doch als ich kurz vor dem Abitur stand, bekam ich solch eine Angst vor meinen eigenen Ambitionen, dass ich kurzerhand (4 Wochen vor den Prüfungen) alles hinschmiss. Es folgten 2 Jahre der Findungsphase, die ich mit Kellnern und anderen Jobs überbrückte, bis ich den Entschluss fasste, doch noch eine Ausbildung zu machen.

 

Da ich noch immer nicht wusste, was ich eigentlich wollte – denn ich dachte, dass mir die Tür zur Medizin ohne Abitur verschlossen blieb – schien mir eine Ausbildung zur Bürokauffrau ein vernünftiger Weg zu sein. Und ich wollte nun endlich „vernünftig“ werden. Diesen Plan, verfolgte ich immer weiter und "diszipliniert", heiratete und bekam zwei Kinder.

 

Doch das alles war nur die äußere Fassade. Ich hatte das Gefühl, dass irgendetwas nicht stimmte und während ich immer weiter versuchte das Bild aufrecht zu erhalten und den "vernünftigen Plan" zu verfolgen, geschahen Ereignisse, die mir letztendlich den Boden unter den Füßen wegrissen. Ich fiel in ein so tiefes Loch, aus dem ich allein nicht mehr herauskam.

 

Als ich Mitte Dreißig, alleinerziehend mit zwei Kindern und einem Vollzeitjob am Ende meiner Kräfte und meines „vernünftigen“ Lebensplanes stand, machte ich das erste Mal Erfahrung mit Körpertherapie. Ich musste mich nicht nur meinen Ängsten stellen, ich lernte erstmals auch mich selbst und meine Bedürfnisse kennen. Ich erkannte, dass ich über Jahre hinweg einen aussichtslosen Kampf gegen mich selbst geführt hatte und mein „vernünftiger“ Plan für MICH gar nicht so vernünftig war, wie ich bisher dachte.

 

Dies – und noch vieles andere – war eine schmerzhafte aber befreiende Erkenntnis. Diese Selbsterfahrungen machten mich weiter neugierig. Ich befasste mich mehr und mehr mit der Thematik und den unterschiedlichsten Therapiemethoden. All das bestärkt mich darin zukünftig weder vernünftig noch unvernünftig sein zu wollen, sondern auf das zu hören, was mir mein inneres ICH als den Weg vorschlägt, der mich erfüllt.

 

"Wenn du dein Leben nicht so lebst, wie deine innere Stimme es dir eingibt, bekämpfst du das beste in dir und endest gespalten und von dir selbst um dein Glück betrogen." (Buddha)

SATO - Entspannung

Praxis für ganzheitliche Körpertherapie

 

An der Nordbahn 1a

16556 Hohen Neuendorf OT Borgsdorf

Telefon: 0173 / 64 70 393

E-Mail: info@sato-entspannung.de

 

 Termine nach Vereinbarung 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SATO - Entspannung Praxis für ganzheitliche Körpertherapie